Das Zentrum für Nervenheilkunde wurde im Oktober 1998 von Dr. Rauber gegründet, als er sich in Saarbrücken niederließ. In der Folge kam Frau Dr. Christine Volz-Stricker hinzu, mit der er eine Gemeinschaftspraxis bildete. Bis zu ihrem Ausscheiden im Juni 2013 praktizierte Frau Dagmar de Silva als Ärztin für Kinder- und Jugendpsychotherapeutin. Da der Kassenarztsitz nicht nachbesetzt werden konnte, verfiel er. Aufgrund der ständig wachsenden Patientenzahl unterstützt Dr. Thomas Szabo die psychotherapeutische Betreuung der Patienten. Er führt ausschließlich Antragspsychotherapien als Einzeltherapie durch, Dr. Rauber Gruppenpsychotherapie.

Die Praxis hat unterschiedliche Schwerpunkte. Neben der psychotherapeutischen Behandlung liegt der Schwerpunkt auf der Diagnostik und Behandlung neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen. Behandelt werden sämtliche Erkrankungen des zentralen Nervensystems, des Rückenmarks und der peripheren Nerven, aber auch Muskelerkrankungen, Stoffwechselstörungen und entzündliche Erkrankung mit Befall des zentralen und peripheren Nervensystems.

Ein weiterer Schwerpunkt stellt die schlafmedizinische Betreuung dar. Dr. Rauber betreibt in Kooperation mit 2 Lungenärzten das größte Schlaflabor im Südwesten mit insgesamt 8 Messplätzen. Sämtliche Schlafstörungen werden behandelt, sowohl Ein- als auch Durchschlafstörungen, nächtliche Bewegungsstörungen wie das Restless-Legs-Syndrom, aber auch Parasomnien. Im Schlaflabor erfolgt die Einstellung der Schlafapnoe-Patienten auf eine nächtliche Überdruckbeatmung.

Kooperationen bestehen mit den neurologischen und psychiatrischen Fachabteilungen im Saarland, aber auch überregional zu spezialisierten Fachkliniken.

Wir bemühen uns um eine effektive Behandlung sämtlicher Krankheitsbilder, sind aber auch an die gesetzlichen Rahmenbedingungen bzgl. einer wirtschaftlichen Verordnungsweise auf die gesetzlichen vorgegebenen Behandlungsbudgets gebunden. In diesem Dilemma begrenzter Ressourcen bemühen wir uns im Sinne des bestmöglichen Patientenwohls sämtliche verfügbaren Behandlungen anzubieten, müssen aber den durch Wirtschaftlichkeitsprüfungen vorgegebenen Rahmen einhalten.

Neben der Diagnostik und Versorgung von Patienten üben wir eine umfassende sozialmedizinische Tätigkeit für Rentenversicherungen, Behörden und Gerichte aus.